Wolgast: Fahrer erneut unter erheblicher Einwirkung von Alkohol gestellt

von
23. August 2021, 21:23 Uhr

Am Montag gegen 17:35 Uhr meldete ein Zeuge über Notruf der Polizei ein möglich Trunkenheitsfahrt in der Hufelandstraße in Wolgast. Der Fahrzeugführer ist dem Zeugen bekannt und soll zum wiederholten Mal mit seinem PKW Mercedes unter Einwirkung von Alkohol fahren. Umgehend wurde ein Funkstreifenwagen des Polizeirevieres Wolgast zum Einsatz gebracht. Dieser konnten anhand der Zeugenhinweise das Fahrzeug in der Chausseestraße feststellen und einer Kontrolle unterziehen. Dabei stellten sie während der Kontrolle Alkoholgeruch in der Atemluft des 50-jährigen deutschen Fahrzeugführers fest.

Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,58 Promille.

Während der Kontrolle konnte der Fahrzeugführer auch keinen Führerschein vorzeigen. Dieser wurde bereits im Januar diesen Jahres durch die Polizei sichergestellt. Auch zu diesem Zeitpunkt war der Fahrzeugführer dabei festgestellt worden, wie er ein Fahrzeug im Straßenverkehr unter erheblicher Einwirkung von Alkohol führte. Gegen den Fahrzeugführer wurde Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen