Güstrow : 89-Jährige nach Brand in Klinik

feuerwehr.jpg

Auslöser des Feuers war der eingeschaltete Herd in der Küche

von
08. November 2017, 15:24 Uhr

Eine 89-jährige Frau wurde am Mittwoch in Güstrow bei einem Wohnungsbrand verletzt. Gegen 7.20 Uhr löste ein Rauchmelder den Alarm aus und Kräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei eilten zum Brandort in die Straße der Deutsch-Sowjetischen-Freundschaft. Die  Feuerwehrleute kamen durch ein offenes Fenster in die Wohnung und öffneten von innen die Wohnungstür. Dann erfolgte sofort die medizinische Versorgung 89-jährigen Mieterin, die mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Auslöser des Brandes ist ein eingeschalteter Herd gewesen. Die Küche nebst Inventar und Dekorationsartikeln wurde beschädigt und der Schaden auf 3000 Euro geschätzt, informiert die Güstrower Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen