zur Navigation springen

Schwerer Arbeitsunfall in Rostock : 58-Jähriger stirbt nach Sturz aus mehreren Metern Höhe

vom

Ein Mitarbeiter eines Umzugsunternehmens ist in Rostock nach dem Sturz von einer Leiter ums Leben gekommen.

Im Gewerbegebiet Rostock-Hinrichsdorf hat sich am Freitag Vormittag ein schwerer Arbeitsunfall ereignet, bei dem ein 58-Jähriger ums Leben kam. Bei dem tödlich verunglückten Mann handelte es sich um einen Mitarbeiter einer Rostocker Umzugsfirma. Zu dem Unglück kam es nach Polizeiangaben am Freitagvormittag gegen 10.30 Uhr. Es ereignete sich in einer Lagerhalle auf dem Gelände der Firma "Berding Beton GmbH" im Gewerbegebiet Up de Schnur. Wie es hieß, war der 58-Jährige mit Arbeiten an Umzugscontainern in mehreren Metern Höhe beschäftigt. Dazu hatte er sich eine Leiter angestellt. Aus noch nicht geklärter Ursache verlor der Mann das Gleichgewicht und stürzte mehrere Meter in die Tiefe. Er schlug dabei mit dem Kopf auf dem Boden auf und blieb regungslos liegen. Offenbar war der Mann zum Unfallzeitpunkt allein in der Halle, sodass niemand das Unglück mitbekam und helfen konnte. Erst einige Minuten später wurde der regungslose 58-Jährige auf dem Boden liegend gefunden. Sofort alarmierte Sanitäter und ein Notarzt konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Mitarbeiter zeigten sich nach dem Unfall tief geschockt.
Beamte der Kriminalpolizei nahmen am Unglücksort die Tatortarbeit auf, sicherten Beweise und versuchten die Unfallursache zu klären. Die Spuren sind allerdings noch nicht ausgewertet, sodass abschließend noch keine Ursache geklärt werden konnte.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Mai.2016 | 17:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen