zur Navigation springen

Schwerin : 50-Jähriger bricht bewusstlos hinterm Steuer zusammen

vom

Kreislaufprobleme zwingen einen Autofahrer zum Anhalten auf einer vielbefahrenen Straße in Schwerin.

svz.de von
erstellt am 25.Apr.2016 | 09:28 Uhr

Ein Kreislaufzusammenbruch hat ein Autofahrer am Sonntagnachmittag in Schwerin erlitten. Glück im Unglück: Bevor er bewusstlos wurde, konnte der 50-Jährige sein Fahrzeug noch zum Stehen bringen. Ersthelfer retteten ihm das Leben

Der dramatische Zwischenfall ereignete sich Polizeiangaben zufolge gegen 16.40 Uhr auf der vielbefahrenen Ludwigsluster Chaussee. Der Mercedes-Fahrer aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim war in Richtung Großer Dresch unterwegs, als er Probleme mit dem Kreislauf bekam. Geistiggegenwärtig hielt er das Auto an. Dann brach er zusammen. Mitfahrer des Mannes leisteten Erste Hilfe. Unterstützt wurden sie dabei durch eine Ärztin, die nur wenige Minuten nach dem Unglück an die Unfallstelle geeilt war. Mit Erfolg. Dank der schnellen Reanimation kam der 50-Jährige wieder zu Bewusstsein.  Ein Rettungswagen brachte ihn zur Untersuchung ins Klinikum.

Die Ludwigsluster Chaussee war für ca. 30 Minuten gesperrt.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen