41-Jähriger droht mit Bombe

von
22. Juni 2018, 09:17 Uhr

Ein 41- jähriger Neubrandenburger hat gestern Nachmittag über Notruf sowohl in der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg als auch in der Rettungsleitstelle des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte angerufen und dort mitgeteilt, dass er eine Bombe hat und diese gleich hochgeht.

Durch das zuständige Polizeihauptrevier Neubrandenburg wurden sofort mehrere Funkstreifenwagen zum Einsatz gebracht. Zeitgleich alarmierte die Rettungsleitstelle die Feuerwehr, einen Rettungswagen sowie einen Notarzt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde der 41-jährige fußläufig in der Kurzen Straße festgestellt, durch die Kräfte der Polizei in Gewahrsam genommen und an den Notarzt übergeben. Durch diesen erfolgte eine Einweisung ins Klinikum Neubrandenburg.

Bei der Durchsuchung der Person und seiner Wohnung, konnten keine Sprengmittel festgestellt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen