Agrar : Zwei wichtige Nutztier-Verbände wollen fusionieren

Schwerin (dpa/mv) - Der Rinderzuchtverband MV und der Landeskontrollverband für Leistungs- und Qualitätsprüfung MV wollen nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums fusionieren. Die Vorstände beider Verbände hätten am Dienstag mitgeteilt, dass sie nach eingehender Prüfung ihren Mitgliedern den Vorschlag zur Fusion unterbreiten werden, teilte das Ministerium mit. Ziel sei die weitere Verbesserung der Dienstleistungen für Rinderhalter im Land. «Mit der Fusion entsteht eine neue Organisation, die die Kompetenzen beider Verbände zusammenführt und neue zukunftsweisende Angebote an die Mitglieder ermöglicht», sagte Minister Till Backhaus (SPD).

svz.de von
13. März 2018, 17:09 Uhr

Der in Güstrow ansässige Landeskontrollverband übernehme als Dienstleister für Rinder-, Ziegen- und Schafhalter die Milchkontrolle. Er habe neben der Milchgüte auch die Tiergesundheit im Blick. Der Rinderzuchtverband in Laage sei Gesellschafter der Rinderallianz, dessen Geschäftsfelder die Bullenaufzucht, Spermavermarktung sowie Zucht und Vermarktung von Rindern sind.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen