Krankenhäuser : Wieder mehr Coronapatienten: Klinikum verschiebt Operationen

von 07. April 2021, 16:44 Uhr

svz+ Logo
Ein Intensivpfleger ist auf einer Intensivstation mit der Versorgung von Corona-Patienten beschäftigt.
Ein Intensivpfleger ist auf einer Intensivstation mit der Versorgung von Corona-Patienten beschäftigt.

Am größten Krankenhaus der Mecklenburgischen Seenplatte, dem Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg, werden nicht akut nötige Operationen von Freitag an verschoben.

Neubrandenburg | Hintergrund sind gestiegene Zahlen bei Corona-Patienten, wie Kliniksprecherin Anke Brauns am Mittwoch sagte. So werden am Klinikum derzeit 37 Corona-Patienten betreut, davon elf auf einer Intensivstation. Hinzu komme eine schwankende Zahl von Covid-19-Verdachtsfällen. Ähnlich sei der Stand zuletzt Mitte Dezember 2020 gewesen. Zum Höhepunkt der „zweite...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite