Unfälle : Wassersportler von sinkendem Motorboot aus Ostsee gerettet

Ein Seenotrettungsboot im Einsatz.  /Archivbild
Ein Seenotrettungsboot im Einsatz.  /Archivbild

von
23. August 2019, 17:28 Uhr

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat Freitagmittag in der Ostsee zwei Wassersportler von einem sinkenden Motorboot gerettet. Wie die DGzRS mitteilte, alarmierten die Schiffbrüchigen die Seenotretter, nachdem sie mit ihrem Boot südlich der Insel Rügen auf Grund gelaufen waren und große Mengen Wasser eindrangen. Der Versuch, mit dem beschädigten Boot noch den Hafen von Thiessow auf der Halbinsel Mönchgut zu erreichen, sei fehlgeschlagen. Ein in der Nähe befindliches Segelboot habe die beiden etwa 60-jährigen Schiffbrüchigen rund 7,5 Kilometer vor Thiessow laut den Angaben in letzter Minute an Bord nehmen können. Das Motorboot sei kurz danach im Greifswalder Bodden versunken. Das gerettete Paar sei anschließend von den Seenotrettern unverletzt an Land gebracht worden.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen