Tarife : Warnstreik bei Fertigungstechnik Nord für Tarifvertrag

svz.de von
09. Februar 2018, 14:53 Uhr

Rund 120 Mitarbeiter der Fertigungstechnik Nord GmbH (Gadebusch) haben am Freitag bei einem Warnstreik für zwei Stunden die Arbeit niedergelegt. Sie fordern die Anerkennung der Tarifverträge in der Metall- und Elektroindustrie durch das Mutter-Unternehmen, den Konzern Getriebebau Nord, wie Stefan Schad von der IG Metall sagte. Alle anderen Standorte des Konzerns seien flächentarifgebunden, der einzige Standort im Osten in Gadebusch hingegen nicht. Leistung müsse angemessen entlohnt werden. Die nächste Verhandlungsrunde soll am Montag in Gadebusch (Landkreis Nordwestmecklenburg) stattfinden. Die Geschäftsführung von Getriebebau Nord in Bargteheide bei Hamburg war am Freitagnachmittag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen