Tourismus : Warnemünde: Umweltminister begründet Stopp für „Strandoase“

von 29. März 2021, 18:59 Uhr

svz+ Logo
Am Strand von Warnemünde stehen erste Teile der neuen Strandoase, die jedes Jahr neu aufgebaut wird.
Am Strand von Warnemünde stehen erste Teile der neuen Strandoase, die jedes Jahr neu aufgebaut wird.

Nachdem die Behörde den weiteren Aufbau der „Strandoase“ am Warnemünder Strand untersagt hat, hat Umweltminister Till Backhaus das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt (StaLU) gegen Kritik verteidigt.

Schwerin | Nachdem die Behörde den weiteren Aufbau der „Strandoase“ am Warnemünder Strand untersagt hat, hat Umweltminister Till Backhaus das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt (StaLU) gegen Kritik verteidigt. Man habe dem StaLU vorgeworfen, die Wirtschaft am Strand von Warnemünde zu behindern. „Das ist absurd“, erklärte der SPD-Politiker am Montag nac...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite