zur Navigation springen

Unfälle : Voller Schulbus muss wegen Hund notbremsen: Kind verletzt

vom

svz.de von
erstellt am 13.Sep.2017 | 11:54 Uhr

Ein Hund auf der Straße hat einen voll besetzten Schulbus am Mittwochfrüh in Preetz (Kreis Vorpommern-Rügen) zu einer Notbremsung gezwungen, bei der eine Schülerin verletzt wurde. Die Achtjährige wurde am Arm verletzt und kam in eine Klinik, wie die Polizei mitteilte. Der Hund war von einem Grundstück gekommen. Der Bus stieß trotz der scharfen Bremsung mit dem Hund zusammen, das zu einem Tierarzt gebracht wurde. Die 40 anderen Schüler mussten nach dem Schrecken in einen anderen Bus umsteigen und wurden zur Schule gefahren. Der 27-jährige Busfahrer blieb unverletzt.

Mitteilung

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen