Prozesse : Unternehmerpaar bestreitet Vorwurf der Steuerhinterziehung

von 14. April 2021, 16:55 Uhr

svz+ Logo
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

Ein Bäcker und seine Ex-Frau sollen laut der Staatsanwaltschaft über eine Million Euro Steuern hinterzogen haben. Einige Vorwürfe könnten jedoch bereits verjährt, andere nur mit großem Aufwand zu belegen sein, hieß es vom Vorsitzenden Richter zum Prozessbeginn.

Schwerin | Wegen des Vorwurfs der gemeinschaftlichen Steuerhinterziehung müssen sich ein 56-jähriger Bäcker und seine 54-jährige frühere Ehefrau aus Neustrelitz (Mecklenburgische Seenplatte) vor dem Landgericht Schwerin verantworten (AZ.: 31 Kls 8/18). Die Staatsanwaltschaft warf ihnen am Mittwoch vor, rund 1,3 Millionen Euro an Umsatz-, Einkommen- und Gewerbest...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite