Tourismus : Trotz Herbstferien und Wetter ist Strandkorbsaison vorbei

Gerhard Wolter, Strandkorbvermieter, transportiert am Strand an der Ostsee einen Strandkorb in ein Winterlager ab. /Archiv
Gerhard Wolter, Strandkorbvermieter, transportiert am Strand an der Ostsee einen Strandkorb in ein Winterlager ab. /Archiv

Wer angesichts des spätsommerlichen Wetters noch von einem romantischen Spaziergang am Strand mit anschließender Pause im Strandkorb träumt, braucht Glück. Denn trotz des sommerlich anmutenden Wetters sind etwa an den Stränden von Usedom und Rügen nur noch wenige Strandkörbe zu finden. Viele Strandkorbvermieter wie der Zinnowitzer Mayk Borchardt von der Insel Usedom haben die Körbe wegen der Herbststürme schon in die Winterquartiere gebracht.

svz.de von
12. Oktober 2018, 05:58 Uhr

«Wir bedauern das natürlich für die Urlauber», sagte Borchardt. Aber das Risiko, dass ein Sturm Schäden anrichtet, sei zu dieser Jahreszeit einfach zu groß. Einige Vermieter wie in Binz (Insel Rügen) haben noch «Restkörbe» am Strand stehen, wie eine Sprecherin der Kurverwaltung sagte. Am Strand von Warnemünde stehen nach Einschätzung des Strandkorbvermieters Matthias Treichel von den 2000 Körben im Sommer noch etwa 400 am Strand.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen