zur Navigation springen

Untergöhren : Technischer Defekt führte zu Brand auf Motorboot

vom

Nach dem Start des Motors löste ein technischer Defekt im Maschinenraum die Verpuffung aus.

svz.de von
erstellt am 10.Jun.2014 | 09:09 Uhr

Das Feuer auf einem Motorboot in Untergöhren, bei dem am Pfingstsonntag sechs Menschen verletzt wurden, ist durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Das habe die Analyse durch einen Brandgutachter ergeben, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Waren an der Müritz. Es gebe keine Hinweise auf menschliches Versagen. Nach ersten Erkenntnissen löste nach dem Start des Motors ein technischer Defekt im Maschinenraum die Verpuffung aus. Dabei wurden ein Ehepaar aus Oldenburg (Niedersachsen) sowie seine beiden sieben Jahre alten Kinder schwer verletzt. Es schwebe aber niemand in Lebensgefahr, hieß es. Die Familie wurde zunächst ins Unfallkrankenhaus Plau gebracht. Der Junge und das Mädchen kamen wegen ihrer Verbrennungen später in eine Spezialklinik. Eine weitere Frau, die sich an Bord befunden hatte, wurde leicht verletzt, eine Augenzeugin erlitt einen Schock. An dem Boot entstand Totalschaden. Das Unglück in Untergöhren war bereits der vierte Brand auf einem Sportboot seit Beginn der diesjährigen Wassersportsaison an der Mecklenburgischen Seenplatte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen