Gedenkstätten : Stasi-Gefängnis für 25 Millionen Euro umgebaut und saniert

von 21. April 2021, 16:12 Uhr

svz+ Logo
Blick in einen Zellentrakt der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen auf dem Gelände der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit.
Blick in einen Zellentrakt der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen auf dem Gelände der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit.

Mit Vollendung des zweiten Bauabschnitts ist die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen für insgesamt 25 Millionen Euro umgebaut und saniert worden.

Berlin | Der von der Staatssicherheit der DDR als Untersuchungshaftanstalt genutzte Komplex ist aus Sicht von Berlins Kultursenator Klaus Lederer ein „authentischer Ort der Aufarbeitung“ wie es nur wenige in Deutschland für diese Zeit gebe. Hier seien Menschen inhaftiert worden, die psychisch gebrochen werden sollten, sagte der Linke-Politiker am Mittwoch in B...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite