Gesundheit : Sieben-Tage-Inzidenz in MV leicht gesunken

von 02. Mai 2021, 18:33 Uhr

svz+ Logo
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.

Im Nordosten ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Wochenvergleich zurückgegangen. Zugleich erreicht die Zahl der Corona-Toten die 1000er-Marke. Mit den Obdachlosen erhalten nun besonders gefährdete Menschen eine Schutzimpfung.

Rostock | Die Corona-Sieben-Tage-Inzidenz ist in Mecklenburg-Vorpommern über das 1. Mai-Wochenende leicht gesunken. Von Freitag bis Sonntag verringerte sich der Wert, der die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche abbildet, von 121,0 auf 120,5, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) mitteilte. Am Sonntag vor einer Woche ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite