Gesundheit : Schwesig unzufrieden mit Impf-Hotline

von 25. März 2021, 16:47 Uhr

svz+ Logo
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) gibt eine Regierungserklärung im Landtag ab.
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) gibt eine Regierungserklärung im Landtag ab.

In einer Sondersitzung hat der Landtag in Schwerin am Donnerstag über die Corona-Situation debattiert. Um die krisengeschüttelten MV-Werften ging es im Anschluss.

Schwerin | Trotz eines vergleichsweise niedrigen Impftempos und steigender Corona-Infektionszahlen in Mecklenburg-Vorpommern hat Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) Öffnungsschritte in Modellregionen nach Ostern in Aussicht gestellt. Darüber, welche Projekte das sein werden, müsse beraten werden, sagte Schwesig am Donnerstag in einer Regierungserklärung i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite