Auszeichnungen : Schweriner Museum für Kulturmarken-Preis nominiert

Das Staatliche Museum Schwerin ist mit seinem Projekt «Neue Wege zur Kunst» für den Europäischen Kulturmarken-Award in der Kategorie «Europäisches Bildungsprogramm des Jahres 2018» nominiert. In dem Projekt sind sechs Männer mit geistigen oder psychischen Behinderungen zu Museumsführern ausgebildet worden. Die Gewinner sollen am Montag in Berlin auf der Kulturmarken-Gala «Night of Cultural Brands» bekanntgegeben werden, teilten die Veranstalter am Freitag mit.

svz.de von
09. November 2018, 17:08 Uhr

Der Preis ist eine Aurica, eine 23 Zentimeter hohe, gewachste Bronzestatue. Der rumänische Mädchenname bedeutet «die Goldene». Weitere Preise gibt es unter anderem in den Kategorien Trendmarke, Kulturmanager, Kulturinvestor und Kulturtourismusregion. Für den 13. Kulturmarken-Award wurden nach Angaben der Veranstalter 99 Bewerbungen fast aus ganz Europa eingereicht.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen