Geschichte : Schau über Albert Speers «zweite Karriere» in der BRD

In Prora beginnt eine Ausstellung unter dem Titel «Albert Speer in der Bundesrepublik».
In Prora beginnt eine Ausstellung unter dem Titel «Albert Speer in der Bundesrepublik».

svz.de von
17. Mai 2018, 05:26 Uhr

Er war Hitlers Architekt, Rüstungsminister im Zweiten Weltkrieg und später gefragter Zeitzeuge: Albert Speer. Eine Ausstellung im Dokumentationszentrum in Prora auf der Insel Rügen beleuchtet von heute an (17.00 Uhr) Speers «zweite Karriere» in der Bundesrepublik, der nach seiner Haftentlassung im Jahr 1966 als scheinbar geläuterter Zeitzeuge des Nationalsozialismus galt. Die Ausstellung wurde vom Nürnberger Dokumentationszentrum Reichstagsgelände mit Unterstützung des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin erarbeitet und wird bis Ende August in Prora gezeigt.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen