Eishockey : Rostock Piranhas ziehen vorübergehend Hamburg um

von 24. März 2021, 15:59 Uhr

svz+ Logo
Ein Spieler spielt einen Puck.
Ein Spieler spielt einen Puck.

Hamburg leistet Hilfe für das Eishockey-Team der Rostock Piranhas.

Rostock | Weil die Oberliga-Mannschaft derzeit nicht in der Rostocker Eishalle trainieren kann, zieht sie vorübergehend in die q.beyond-Arena im Hamburger Volkspark um und trägt dort ihre Heimspiele aus. Das teilte die Alexander-Otto-Sportstiftung am Mittwoch mit. Während der Zeit wohnt die Mannschaft in einem nahe gelegenen Hotel. „Hamburg wird für einige Zeit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite