Polizei : Ritter fordert Aufklärung zu Verbleib der Polizeimunition

von 31. März 2021, 15:42 Uhr

svz+ Logo
Der Schriftzug „Polizei“ ist vor einem Polizeirevier zu sehen.
Der Schriftzug „Polizei“ ist vor einem Polizeirevier zu sehen.

Jahrelang trainierten Polizeibeamte auf einem privaten Schießplatz in Güstrow. Dass es dort nicht immer gesetzeskonform zuging, legen nun auch Ermittlungen aus Sachsen nahe.

Dresden | Der Landtagsabgeordnete der Linken, Peter Ritter, hat eine lückenlose Aufklärung der Vorgänge um die jahrelang auch von der Polizei genutzten privaten Schießanlage in Güstrow gefordert. Am Dienstag waren Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Dresden gegen sächsische Polizisten bekannt geworden. Ihnen wird vorgeworfen, im November 2018 aus Dienstb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite