Regierung : Regierung berät mit Kommunalpolitikern und Medizinern

von 09. April 2021, 05:31 Uhr

svz+ Logo
Eine Lieferung des Corona-Impfstoffs Comirnaty von Biontech/Pfizer.
Eine Lieferung des Corona-Impfstoffs Comirnaty von Biontech/Pfizer.

Zum Start der Corona-Schutzimpfungen galt Mecklenburg-Vorpommern als Impfprimus. Nun hinkt das Land hinterher. Ein neuerlicher Gipfel soll der Sache neuen Schwung verleihen. Doch das Problem zu geringer Vakzinmengen ist auch damit nicht zu lösen.

Schwerin | Mecklenburg-Vorpommern will wieder mehr Tempo in die Corona-Schutzimpfungen bringen. Bei einem Impfgipfel, den Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) kurzfristig für Freitag anberaumt hat, will die Landesregierung deshalb über mögliche Änderungen an der bisherigen Impfstrategie beraten. Dazu sind Vertreter der Kommunen und der Ärzteverbände im Lan...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite