Lebensmittel : Prüfung: Keine Beanstandungen bei Grünkohl und Wirsing

Ein Wirsing liegt in einer Kiste. /Archiv
Ein Wirsing liegt in einer Kiste. /Archiv

Bei der Prüfung von Grünkohl und Wirsing hat das für die Lebensmittelsicherheit zuständige Landesamt keine Beanstandungen gehabt. Dies galt für alle neun Proben Grünkohl und acht Proben Wirsing, wie Direktor Frerk Feldhusen am Dienstag in Rostock mitteilte. «Das heißt aber nicht, dass keine Rückstände in den beliebten Kohlsorten enthalten waren.»

svz.de von
22. Januar 2019, 10:28 Uhr

Lediglich jeweils zwei Proben Wirsing und Grünkohl wiesen den Angaben zufolge keine Rückstände von Pflanzenschutzmitteln auf. In den restlichen 13 Kohlproben hätten alle nachgewiesenen Spuren jedoch unter den gesetzlichen zugelassenen Höchstmengen gelegen.

Bioware sei in der Regel unbelastet, da der Einsatz chemischer Behandlungsmittel nur in geringstem Umfang in Ausnahmefällen zugelassen sei, sagte Feldhusen. Auch beim Geschmack habe es bei den untersuchten Proben keine Abweichungen von der Verbrauchererwartung gegeben. «Kohl ist ein heimisches Gemüse, welches preislich günstig zu bekommen ist. Er ist vielseitig zu verwenden und hat hohe Vitamin- und Mineralstoffgehalte», sagte der Amtschef.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen