Freizeit : Pfadfinder aus ganz Deutschland schlagen ihr Zeltlager auf

Etwa 5000 Pfadfinder nehmen an der Eröffnung des 11. BdP-Bundeslagers teil. /BdP
Etwa 5000 Pfadfinder nehmen an der Eröffnung des 11. BdP-Bundeslagers teil. /BdP

Tausende Pfadfinder aus ganz Deutschland haben in Brandenburg ihre Zelte aufgeschlagen. Für 5000 Kinder und Jugendliche habe am Donnerstag das Abenteuer im Bundeslager begonnen, teilte der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder mit. Das Treffen in Großzerlang an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern soll zehn Tage dauern. Es stehe unter dem Motto «Estonteco - Lebe den Kontinent» und drehe sich um die europäische Idee, hieß es. In Workshops wollen die Pfadfinder den Angaben nach darüber diskutieren, welchen Beitrag sie für ein friedliches Zusammenleben in Europa leisten können.

svz.de von
27. Juli 2017, 19:44 Uhr

«Wir sind schließlich eine internationale Jugendbewegung», begründete der Bundesvorsitzende Sebastian Köngeter. Deshalb nähmen etwa 600 Gäste aus mehr als 20 verschiedenen Ländern an dem Bundeslager teil. Es wird alle vier Jahre veranstaltet. Der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder wurde 1976 gegründet und erreicht mit seiner Arbeit eigenen Angaben zufolge 30 000 Kinder und Jugendliche.

Für den Aufbau der Zeltstadt sind im Vorfeld 6000 Holzstangen verarbeitet worden. Wie es weiter hieß, wurden jeweils mehr als ein Kilometer Frischwasser-Leitungen und Starkstromkabel sowie 800 Meter Telefonkabel verlegt. Für die Lagerfeuer hat die Organisation 200 Kubikmeter Holz herangeschafft.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen