Immobilien : Nordost-Bundeswehr-Immobilien bei Auktion sehr gefragt

Riesiges Interesse an ehemaligen Militärliegenschaften im Nordosten: Eine Versteigerung der Norddeutschen Grundstücksauktionen AG in Rostock am Samstag brachte dem Bund rund zwei Millionen Euro für die einstigen Militärflächen ein. Um alle vier angebotenen Immobilien in Eggesin (Vorpommern-Greifswald), Cölpin sowie Neubrandenburg gab es lange Bietergefechte. So wurde ein Teil des früheren Militärflughafens Neubrandenburg-Trollenhagen samt Hangars für 220 000 Euro versteigert.

von
01. Dezember 2019, 16:21 Uhr

Den Spitzenwert erzielte ein 23 Hektar großer Teil der früheren Artillerie-Kaserne Eggesin-Karpin, die als eine der größten Kasernen in der DDR galt. Bei einem Mindestgebot von 25 000 Euro ging der Zuschlag erst bei 1,51 Millionen Euro an einen Bieter, also etwa das 60-fache. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hatte die Immobilie für einen möglichen Solarpark angeboten.

Insgesamt wurden 27 der 33 Immobilien für rund das Dreifache der Ausgangspreise versteigert. Unter anderem fanden auch ein ehemaliges erdmagnetisches Observatorium in der Nähe von Cuxhaven (Niedersachsen) und ein 24 000 Quadratmeter großes altes Rittergut in Dörverden (Niedersachsen) Käufer.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen