Kirche : Nordkirche kritisiert Lücken im Lieferkettengesetz

von 11. Juni 2021, 12:03 Uhr

svz+ Logo
Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt.
Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt.

Die Nordkirche sieht Lücken im neuen Lieferkettengesetz, das der Bundestag am Freitag beschlossen hat.

Schwerin | „Besonders die abgestufte Sorgfaltspflicht sowie die fehlende zivilrechtliche Haftung sind nicht zufriedenstellend geregelt und sollten in der kommenden Legislaturperiode vom Bundestag noch nachgebessert werden“, erklärte Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt am Freitag. Die Sorgfaltspflicht dürfe nicht nur für die unmittelbaren Zulieferer gelt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite