Musik : Neubrandenburg: Organistin Apkalna als «Artist in Residence»

Organistin Iveta Apkalna sitzt in der Elbphilharmonie an einer Orgel. /Archiv
Organistin Iveta Apkalna sitzt in der Elbphilharmonie an einer Orgel. /Archiv

Die Titularorganistin der Hamburger Elbphilharmonie, die Lettin Iveta Apkalna, hat jetzt auch ein künstlerisches Amt in Mecklenburg-Vorpommern. Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt (parteilos) ernannte die Orgelvirtuosin am Samstag zur «Artist in Residence» für die Orgel der Konzertkirche. Diese Ernennung sei für Neubrandenburg eine Ehre, mit der die Besonderheit dieses Konzerthauses unterstrichen wird, erklärte Witt anlässlich eines Konzertes in Neubrandenburg.

svz.de von
16. Februar 2019, 21:59 Uhr

Die 42 Jahre alte Musikerin hatte die Orgel, die gemeinsam von den Orgelbauern Klais (Bonn) und Schuke (Berlin) gebaut wurde, im Juli 2017 schon eingeweiht. Als «Artist in Residence» gestaltet sie entscheidende Teile des Orgelmusikprogramms. Das rund zwei Millionen Euro teure Instrument hatte ein Neubrandenburger Unternehmer der Stadt geschenkt. Die Orgel ist mit 2852 Pfeifen und 70 Registern auch etwas größer als die Orgel in der Hamburger Elbphilharmonie.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen