Neu Sallenthin: Betrunkener 20-Jähriger greift Polizisten an

von
14. Februar 2019, 13:05 Uhr

Ein betrunkener Radfahrer hat sich auf Usedom einer Kontrolle widersetzt und zwei Polizisten leicht verletzt. Er war den Beamten aufgefallen, weil er in Neu Sallenthin in Schlangenlinien fuhr. Der junge Mann roch stark nach Alkohol und hatte Schwierigkeiten beim Sprechen. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 2,07 Promille. Danach rastete der Mann aus. Eine Untersuchung im Krankenhaus Wolgast ergab, dass er Drogen konsumierte, woraufhin seine Wohnung durchsucht wurde. Dabei wurden unter anderem eine Cannabispflanze und ein Luftdruckgewehr gefunden, für das keine Erlaubnis vorlag. Der polizeibekannte Mann hat nun Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz zu erwarten.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen