Gesundheit : Negativer Corona-Test fürs Shoppen im Nordosten nötig

von 05. April 2021, 12:39 Uhr

svz+ Logo
Eine medizinische Mitarbeiterin hält während eines Corona-Tests den Plastikstreifen mit dem negativen Testergebnis in der Hand.
Eine medizinische Mitarbeiterin hält während eines Corona-Tests den Plastikstreifen mit dem negativen Testergebnis in der Hand.

Corona-Tests sollen etwa Öffnungen von Geschäften absichern. Wer im Nordosten shoppen gehen will, braucht von Dienstag an einen negativen Test. In einer Region gilt dies erst später.

Schwerin | Von diesem Dienstag an wird die Corona-Testpflicht in großen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns ausgeweitet. Wer dann etwa shoppen gehen will, braucht einen negativen Corona-Test. In der Hansestadt Rostock tritt diese Regelung laut Landesregierung erst zum kommenden Samstag in Kraft, weil die Corona-Infektionszahlen dort geringer sind. Das gilt auch für k...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite