Schiffbau : Nächstes Solar-Schiff wird in Stralsund zu Wasser gelassen

svz.de von
01. August 2017, 05:28 Uhr

Heute soll auf der Stralsunder Werft ein weiteres Solar-Schiff zu Wasser gelassen werden. Es soll als schwimmende Tagungslounge für bis zu 200 Gästen genutzt und auf den Namen «Orca ten Broke» getauft werden, teilten die Spezialfirmen Formstaal und Ostseestaal mit. Das nach Firmenangaben 36 Meter lange Seminar-Schiff ist das zweite von insgesamt drei Elektro-Solar-Schiffen, die die Firmen in diesem Jahr in Stralsund bauen. Vergangene Woche war bereits ein Solar-Fahrgastschiff vom Stapel gelaufen. Die letzte ist noch im Bau. Bei Sonne können die Schiffe nach Herstellerangaben völlig emissionsfrei betrieben werden. Bei trübem Wetter lieferten Akkus die nötige Energie, hieß es.

Ostseestaal

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen