Kriminalität : Nach Familienstreit gibt Polizist Warnschuss ab

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. /Archiv
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. /Archiv

Weil ein Mann im Kreis Rostock Steine auf Polizisten warf, hat ein Beamter am Dienstag einen Warnschuss abgegeben. Verletzt wurde dabei niemand. Die Polizei war zuvor wegen eines Familienstreits nach Buchholz gerufen worden. Dort waren den Angaben nach ein 28 Jahre alter Mann und sein Vater aneinandergeraten. Als die Polizisten dort eintrafen, sei der Sohn «äußerst aggressiv» auf sie losgegangen und habe «enormen Widerstand» geleistet. Daraufhin wurde Verstärkung angefordert.

svz.de von
13. März 2018, 21:28 Uhr

Dem 28-Jährigen sei die Flucht gelungen, hieß es in einer Mitteilung am Abend. Auf einem Acker habe er dann Steine auf die Polizisten geworfen. Nach dem Warnschuss in die Luft sei der Tatverdächtige gefesselt worden. Er befand sich am Abend in ärztlicher Betreuung.

Anfang März war in Neubrandenburg ein mutmaßlicher Einbrecher von einer Polizeikugel tödlich getroffen worden. Er soll mit zwei weiteren Männern in einen Imbiss eingebrochen sein.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen