Regierung : MV-Verfassungsschutz: Unterbesetzt und schlecht ausgebildet

von 19. Mai 2021, 16:34 Uhr

svz+ Logo
Torsten Voß stellt den Bericht zum Verfassungsschutz MV vor.
Torsten Voß stellt den Bericht zum Verfassungsschutz MV vor.

Eine Untersuchungskommission, eingesetzt nach mehreren Pannen beim Verfassungsschutz MV, zeichnet in ihrem Bericht das Bild einer chronisch überforderten Abteilung. Und sie deckt weitere Fehler auf. Dabei belässt sie es aber nicht - mit Blick auf eine bessere Zukunft.

Schwerin | Unterbesetzt, schlecht ausgebildet und den Kontrolleuren des Parlamentes gegenüber zu schweigsam: Eine Expertenkommission zur Untersuchung von Pannen beim Verfassungsschutz Mecklenburg-Vorpommern hat in ihrem Bericht am Mittwoch gravierende Probleme der Abteilung offen gelegt. Vorgänge seien nicht schriftlich dokumentiert, wichtige Hinweise nicht weit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite