Gesundheit : MV-Gipfel berät über weitere Schritte in Corona-Krise

von 26. März 2021, 07:43 Uhr

svz+ Logo
Ein Schild mit der Aufschrift „Geschlossen“ hängt an der Tür eines Gschäft.
Ein Schild mit der Aufschrift „Geschlossen“ hängt an der Tür eines Gschäft.

Wie geht es weiter mit dem Alltagsleben in Mecklenburg-Vorpommern in der Corona-Krise? Tourismus und Gastgewerbe rufen nach klaren Öffnungsperspektiven. Allerdings steigen die Infektionszahlen stark - sogar in Rostock.

Schwerin | Vor dem MV-Gipfel am Freitag (13.00 Uhr) zu den nächsten Schritten in der Corona-Krise im Land fordern Gastgewerbe und der Tourismus konkrete Perspektiven. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) verlangte zudem Klarheit über Wirtschaftshilfen und Öffnungsperspektiven. „Die Wirtschaftshilfen wurden in dieser Woche angekündigt, jetzt wollen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite