Gesundheit : MV-Gipfel berät über schärfere Corona-Maßnahmen

von 15. April 2021, 05:45 Uhr

svz+ Logo
Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern.
Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern.

Regierung, Kommunen, Wirtschaft und Verbände in MV treten unter dem Eindruck sprunghaft steigender Corona-Infektionszahlen beim MV-Gipfel zusammen, um die nächsten Schritte zu beraten. Ein möglicher Lockdown mit flächendeckenden Schul- und Geschäftsschließungen steht im Raum.

Schwerin | Angesichts rasant steigender Corona-Infektionszahlen berät Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung am Donnerstag (13.00 Uhr) mit Vertretern von Kommunen, Wirtschaft und Verbänden über schärfere Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie. Die Online-Konferenz sollte eigentlich am Freitag beginnen, wurde jedoch wegen der dynamischen Entwicklung einen Tag vor...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite