Verkehr : Mehr Verkehrstote im ersten Quartal in MV

von 03. Mai 2021, 13:00 Uhr

svz+ Logo
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet.
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet.

Auf Mecklenburg-Vorpommerns Straßen sind im ersten Quartal mehr Menschen ums Leben gekommen als ein Jahr zuvor.

Schwerin | Nach Angaben des Innenministeriums vom Montag starben 14 Menschen bei Verkehrsunfällen und damit fünf mehr als in den ersten drei Monaten 2020. Im gesamten vergangenen Jahr, das von der Corona-Pandemie geprägt war, hatte die Zahl der Verkehrstoten im Nordosten mit 70 den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik 1990 erreicht. Insgesamt ereignete...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite