Kriminalität : Mann eingesperrt und gequält: Haftbefehl gegen Rostocker

von 29. März 2021, 16:14 Uhr

svz+ Logo
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen.
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen.

Im Zusammenhang mit einer Freiheitsberaubung hat das Amtsgericht Rostock Haftbefehl gegen einen 37 Jahre alten Mann aus Rostock erlassen.

Rostock | Wie die Polizei am Montag mitteilte, soll der Tatverdächtige mit einem Komplizen einen anderen Rostocker stundenlang in seiner Wohnung festgehalten, geschlagen und mit brennenden Zigarettenstummeln gequält haben. Der Vorfall soll sich am vergangenen Freitag im Stadtteil Evershagen ereignet und über 14 Stunden hingezogen haben. Das 28-jährige Opfer gin...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite