Unfälle : Linienbus fährt gegen Ampelmast: Drei Verletzte in Rostock

Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz. /Archiv
Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz. /Archiv

svz.de von
21. April 2018, 11:22 Uhr

Ein Linienbus ist in Rostock gegen einen Ampelmast gefahren, drei Fahrgäste sind dabei verletzt worden. Wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte, prallte der Bus in der Nacht aus zunächst ungeklärter Ursache beim Abbiegen gegen den Mast. Dieser knickte nach dem Aufprall um und fiel auf den Bus. Zwei Jugendliche kamen mit Verdacht auf Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus. Ein Fahrgast wurde vor Ort behandelt. Die Feuerwehr musste den kompletten Ampelmast nach dem Unfall abtrennen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 25 000 Euro.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen