Urteil : Langjährige Haftstrafen im „Weihnachtsmann-Prozess“

Im sogenannten Weihnachtsmann-Prozess hat das Landgericht Schwerin am Dienstag langjährige Haftstrafen verhängt.

svz.de von
18. März 2014, 12:03 Uhr

Im sogenannten Weihnachtsmann-Prozess hat das Landgericht Schwerin am Dienstag langjährige Haftstrafen verhängt.
Wegen erpresserischen Menschenraubs, schwerer räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung erhielt ein 26-Jähriger elf Jahre Haft, der 30-jährige Mittäter zehn Jahre. Damit blieben die Richter knapp unter den Forderungen der Staatsanwaltschaft. Der Fall hatte Ende 2009 landesweit für Aufsehen gesorgt. Mit Weihnachtsmannkostümen verkleidet hatten die Männer kurz vor Heiligabend eine dreiköpfige Familie in deren Haus in Schwerin überfallen und 1000 Euro erbeutet.

Der 30-Jährige, gegen den in einem früheren Prozess schon eine Sicherungsverwahrung ausgesprochen wurde, hatte ein umfassendes Geständnis abgelegt, der 26-Jährige die Tatbeteiligung bestritten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen