Prozesse : Landwirt gesteht Betrug mit Bio-Schweinen und Bio-Rindern

von 22. Februar 2021, 16:09 Uhr

svz+ Logo
Ein Justizmitarbeiter schließt die Tür zu einem Verhandlungssaal.
Ein Justizmitarbeiter schließt die Tür zu einem Verhandlungssaal.

Konventionelles statt Biofutter: Ein Landwirt aus Südwestmecklenburg konnte fünf Jahre lang die Kontrollbehörden täuschen. Vor Gericht hat er jetzt alles gestanden.

Schwerin | Ein Landwirt aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim hat vor Gericht einen umfangreichen Betrug mit angeblichen Bio-Nutztieren gestanden. Zum Prozessauftakt erklärte der 60-Jährige am Montag im Landgericht Schwerin, es sei ihm nicht darum gegangen, Reicht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite