Handwerk : Land unterstützt Handwerksausbildung mit zwei Millionen Euro

Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD). /Archiv
Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD). /Archiv

Das Land unterstützt die überbetriebliche Ausbildung im Handwerk in diesem Jahr mit rund zwei Millionen Euro. Davon entfallen 700 000 Euro auf den Bezirk der Handwerkskammer Schwerin, wie Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) am Mittwoch in Lübz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) sagte. 1,3 Millionen gingen zur Unterstützung der Berufsausbildung an kleinen und mittleren Betrieben in der Region der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern.

svz.de von
23. Mai 2018, 16:54 Uhr

Die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung gewähre ein einheitliches Niveau auch für Auszubildende in kleinen und mittleren Betrieben, sagte Hesse. In den Lehrgängen erhielten die Lehrlinge Kenntnisse und Fertigkeiten, die kleine und mittlere Betriebe nicht vermitteln könnten, weil die Berufsbilder immer spezialisierter werden. Die praktischen Lehrgänge finden in den Bildungszentren der Handwerkskammern oder in Berufsbildungseinrichtungen statt. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF).

Die Handwerkskammer Schwerin hat dem Ministerium zufolge mehr als 7600 Mitgliedsbetriebe mit rund 35 000 Beschäftigten, davon mehr als 1800 Auszubildende. 2018 können bis zu 3726 Auszubildende an 590 Lehrgängen der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung im Kammerbezirk teilnehmen.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen