Gesellschaft : Konzert zugunsten Projekts für musikalische Früherziehung

Geiger Michael Barenboim spielt auf seinem Instrument. /zb/dpa
Geiger Michael Barenboim spielt auf seinem Instrument. /zb/dpa

Musikalische Früherziehung ist ein wichtiger Aspekt in der frühkindlichen Bildung, vor allem in sozial benachteiligten Bevölkerungsschichten. Die Rostocker Rotary-Clubs haben Kitakinder beim Projekt Musikali im Blick.

von
21. November 2019, 07:02 Uhr

Der Geigenvirtuose Michael Barenboim und die vielfach ausgezeichnete Pianistin und Kammermusikerin Natalia Pegarkova-Barenboim sind die Stargäste des vorweihnachtlichen Benefizkonzerts zugunsten des Rostocker Musikali-Projekts. Organisiert wird das Konzert von den drei Rostocker Rotary-Clubs, die Musikali 2008 ins Leben gerufen haben. Seither unterrichten Studenten der Hochschule für Musik und Theater an Kitas der Stadt und fördern durch musikalische Früherziehung sozial benachteiligte Kindergartenkinder.

«Auf diese Weise vermitteln sie den Kindern nicht nur spielerisch den Umgang mit Musik und Musikinstrumenten. Sie helfen ihnen gleichzeitig, Selbstbewusstsein zu entwickeln, soziale Kompetenzen aufzubauen und gewaltfrei zu kommunizieren», sagte der Präsident des Clubs Rostock Horizonte, David Muschlin. Im Rahmen von Musikali seien auch schon musikalische Talente entdeckt worden.

Aktuell arbeiteten die Studenten in zwei Kita in den Stadtteilen Evershagen sowie Toitenwinkel und erreichen so rund 200 Kinder. Alle 14 Tage musizieren sie mit ihnen und üben mit einfachen Instrumenten. Mit den Spendengeldern könnten die Aufwandsentschädigungen der Studenten sowie die Anschaffung und Unterhaltung des Instrumentariums finanziert werden. Ein bekannter Langzeiterfolg von Musikali sei die Verbesserung der Atmosphäre in den Kitas. Und die Studierenden könnten viel für ihre spätere Berufstätigkeit lernen.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen