Natur : Konik-Wildpferde an Ivenacker Eichen angesiedelt

von 06. April 2021, 12:31 Uhr

svz+ Logo
Konik-Pferde stehen in einem mobilen Gatter.
Konik-Pferde stehen in einem mobilen Gatter.

Deutschlands erstes „Nationales Naturmonument“ - der Tiergarten um die Ivenacker Eichen (Mecklenburgische Seenplatte) - wird nun mit Wildpferden gepflegt.

Ivenack | Deutschlands erstes „Nationales Naturmonument“ - der Tiergarten um die Ivenacker Eichen (Mecklenburgische Seenplatte) - wird nun mit Wildpferden gepflegt. Wie das Stavenhagener Forstamt am Dienstag mitteilte, wurden vier Konik-Wildponys angesiedelt, die nicht gefüttert werden und zusammen mit anderen Tieren dort leben. Die Hengste sind vier Jahre alt ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite