Unternehmen : Kautschuk aus Löwenzahn: Continental eröffnet Versuchslabor

Continental eröffnet Versuchslabor für Kautschuk aus Löwenzahn. /Archiv
Continental eröffnet Versuchslabor für Kautschuk aus Löwenzahn. /Archiv

svz.de von
06. Dezember 2018, 05:32 Uhr

Der Reifenhersteller Continental gewinnt Kautschuk aus Löwenzahnwurzeln. Heute (12.00 Uhr) eröffnet das Unternehmen in Anklam (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ein Forschungs- und Versuchslabor zur Extraktion von Kautschuk aus Löwenzahn. Die Technologie haben Wissenschaftler der Universität Münster und des Fraunhofer-Instituts für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME, Pflanzenzüchter, das Julius-Kühn-Institut Quedlinburg sowie Continental gemeinsam entwickelt. Als Rohstoff dient Russischer Löwenzahn, sagte der Teamleiter der Uni Münster, Dirk Prüfer. Dessen Kautschukgehalt sei wesentlich höher als der des einheimischen Löwenzahns. Landwirte der Umgebung bauen die Pflanze auf etwa 30 Hektar an. Das Anklamer Versuchslabor soll bis zu 20 Mitarbeiter beschäftigen.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen