Fernsehen : Joachim Böskens wird Direktor des NDR-Landesfunkhauses

Das NDR-Landesfunkhaus für Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin wird künftig von Joachim Böskens geleitet. Der bisherige Chefredakteur werde sein Amt zum 1. Dezember antreten und Elke Haferburg ablösen, die in den Ruhestand geht. Wie der NDR mitteilte, nahm der NDR-Verwaltungsrat am Freitag den Personalvorschlag von Intendant Lutz Marmor an. Der Landesrundfunkrat Mecklenburg-Vorpommerns habe seine Zustimmung bereits am 9. September gegeben.

von
20. September 2019, 17:46 Uhr

Böskens ist 52 Jahre alt. Er stammt aus Hannover. Nach seinem Studium der Politik, Psychologie und des öffentlichen Rechts in Kiel kam er 1989 zum NDR. Dort arbeitete er zunächst als Freier Mitarbeiter der Welle Nord in Schleswig-Holstein, ehe er 1994 Redakteur im Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern und später Chef vom Dienst bei NDR 2 in Hamburg wurde. Nach zweijähriger Tätigkeit bei dem Privatsender Antenne Niedersachsen kehrte Böskens 2003 als Programmbereichsleiter Hörfunk in das NDR-Landesfunkhaus Schwerin zurück und wurde dort 2011 Chefredakteur und stellvertretender Funkhausdirektor.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen