Schulen : Impfungen für Lehrer an weiterführenden Schulen gefordert

von 26. März 2021, 14:34 Uhr

svz+ Logo
Eine Mitarbeiterin des Impfteams überprüft eine Spritze.
Eine Mitarbeiterin des Impfteams überprüft eine Spritze.

Die Lehrergewerkschaft GEW und Schwerins Oberbürgermeister Rico Badenschier (SPD) haben rasche Corona-Schutzimpfungen für Lehrer an weiterführenden Schulen gefordert.

Schwerin | Bisher sind neben Erziehern nur Lehrer an Grund- und Förderschulen vordringlich impfberechtigt. „Lehrkräfte an allen Schularten haben ein Infektionsrisiko“, erklärte der GEW-Landesvorsitzende Maik Walm am Freitag. Die Hygieneregeln seien in der Gemeinschaftseinrichtung Schule kaum konsequent einzuhalten und die Infektionszahlen stiegen. „Wer Schule...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite