Gesundheit : Impf-Starterpaket für Hausärzte in Mecklenburg-Vorpommern

von 25. März 2021, 18:19 Uhr

svz+ Logo
Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze.
Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze.

Es ist ein erster kleiner Schritt, die Corona-Schutzimpfungen in die Fläche zu tragen. In Mecklenburg-Vorpommern ging jetzt ein Starterpaket mit Astrazeneca-Impfstoff an Hausärzte. Doch das Impftempo kann damit nicht gesteigert werden.

Schwerin | Mecklenburg-Vorpommern hat damit begonnen, Hausärzte schrittweise in die Corona-Schutzimpfungen einzubeziehen. Wie Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) mitteilte, wurden am Donnerstag die ersten 3000 dafür vorgesehenen Impfdosen des Herstellers Astrazeneca ausgeliefert. Sie würden über Apotheken und Impfzentren an die beteiligten Ärzte weitergereicht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite