Wirtschaftspolitik : IHK Rostock: Digitale Kommunikation mit Finanzbehörden

IHK Rostock: Digitale Kommunikation mit Finanzbehörden.
Foto:
IHK Rostock: Digitale Kommunikation mit Finanzbehörden.

svz.de von
07. Oktober 2017, 10:30 Uhr

Die Industrie- und Handelskammer zu Rostock hat die mangelhafte digital gestützte Kommunikation zwischen Finanzbehörden und Steuerberatern als unbefriedigend bezeichnet. «E-Mail-Verkehr ist heute zwischen Geschäftspartnern völlig normal, aber nicht zwischen dem Finanzamt und den Steuerberatern», sagte Anja Schneider, IHK-Fachbereichsleiterin für Recht, Steuern und Handelsregisterwesen der Deutschen Presse-Agentur. Sie nannte als Beispiel den häufigen Kontakt zu den Veranlagungsstellen in den Ämtern, bei denen die Unterlagen nicht per Mail ausgetauscht werden können. Der Grund dafür sei, dass es die Behörden in Mecklenburg-Vorpommern offensichtlich nicht schaffen, die Datensicherheit zu gewährleisten.

Forderung der IHK

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen