Verbände : IHK-Präsident macht sich für russischen Impfstoff stark

von 05. April 2021, 08:49 Uhr

svz+ Logo
Klaus-Jürgen Strupp, Präsident der IHK Rostock.
Klaus-Jürgen Strupp, Präsident der IHK Rostock.

Die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern wird angesichts des weiterhin eher schleppenden Impftempos zunehmend ungeduldig und drängt auf den raschen Einsatz des russischen Impfstoffs Sputnik V.

Schwerin | „Damit wir wieder zu einem einigermaßen normalen Leben zurückfinden, das für viele Gewerbetreibende existenziell ist, muss es zügig voran gehen mit den Impfungen“, betonte der Präsident der IHK zu Rostock, Klaus-Jürgen Strupp. Es gelte, jede Möglichkeit zu nutzen, die verfügbare Menge an Impfstoffen zu erhöhen. „Impfen ist die beste Wirtschaftsförderu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite