Brände : Identität von Brandopfer noch unklar

Ein Rettungswagen mit Blaulicht. /Archiv
Ein Rettungswagen mit Blaulicht. /Archiv

Die Identität des Toten, der am Mittwoch nach einem Wohnungsbrand in Parchim entdeckt wurde, ist weiter unklar. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag erklärte, lebte in der ausgebrannten Dachgeschosswohnung eigentlich ein 31 Jahre alter Mieter. Ein Todesermittlungsverfahren wurde eingeleitet. In Kürze werde sich ein Brandgutachter den Brandort genau ansehen, um Hinweise auf die Brandursache zu finden, die ebenfalls noch nicht geklärt sei. Das Feuer war am Mittwochmittag in der Dachgeschosswohnung des umgebauten, früheren Schlachthofgebäudes ausgebrochen.

svz.de von
11. Oktober 2018, 08:12 Uhr

Die Leiche des Mannes wurde am Boden liegend von den Feuerwehrleuten gefunden, die den Brand schnell löschen und ein Übergreifen der Flammen auf eine darunterliegende Wohnung und andere Gebäudeteile verhindern konnten. Die Mieter in der Wohnung unter dem Brandort waren nicht zu Hause. Die Schadenshöhe im Dachgeschoss wurde auf rund 50 000 Euro geschätzt.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen