Gesundheit : HNO-Ärzte fordern Impfung

von 23. März 2021, 05:18 Uhr

svz+ Logo
Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht den Covid-19 Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze.
Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht den Covid-19 Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze.

Die Hals-Nasen-Ohren-Ärzte in Mecklenburg-Vorpommern fühlen sich nach Darstellung ihrer Landesgruppen-Chefin Angelika von Schütz vom Schweriner Gesundheitsministerium vergessen.

Schwerin | „HNO-Ärztinnen und -Ärzte in Mecklenburg-Vorpommern müssen umgehend eine Corona-Schutzimpfung erhalten“, forderte von Schütz am Montagabend. Während in vielen Bundesländern die Impfung der niedergelassenen HNO-Ärzte erfolgt sei, werde die gültige Impfverordnung von der Landesregierung in Schwerin nicht umgesetzt. Bei einem Teil der Untersuchungen, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite